Bondage Essenzielle Grundlagen Tutorial und Anleitung zum Fesseln

Bondage Tutorials gibt es viele. Wichtig für eine erfüllte Bondage Begegnung sind aber diese Grundlagen, die du dringend beachten solltest. Denn essenziell ist deine Einstellung zum Thema Bondage – nicht nur die Bondage-Technik.

Bevor ihr Fesselt

BedĂĽrfnisse beim Bondage Definieren

Eure gemeinsamen BedĂĽrfnisse zu besprechen und zu verstehen hilft euch, einander beim Bondage lustbringend statt frustrierend zu entdecken.

Grenzen definieren

Grenzen helfen euch dabei, in einem sicheren Rahmen zu fesseln.

Fehlertoleranz

Erlaubt euch Fehler und setzt eure Bondage Begegnung im Zweifel einfach lustvoll ohne Seil fort.

Bondage Tutorial essenzielle Grundlagen beim Fesseln by Ater Crudus

Das BauchgefĂĽhl beim Bondage

Hört auf euer Bauchgefühl. Sagt euer Bauch zu irgendeiner Fesselung, zu einer Situation, einer Pose, einer Technik oder zu einer Reaktion des Partners "Nein", dann hat euer Bauch sehr wahrscheinlich recht. Übergeht ihr dieses Bauchgefühl, dann nehmt ihr in Kauf, dass es zu unschönen Situation und Frust statt Lust kommt.

Das Ego

Stellt einer von euch sein eigenes EGO ĂĽber euer gemeinsames Wohl einer lustvollen und bereichernden Bondage Begegnung, dann kann es schnell passieren, dass Situationen kippen und eine Gefahrenlage eintritt. Mal eben noch ein Bild machen trotz Warnzeichen? Nein, ihr fesselt fĂĽr euer beider Wohl und Genuss.

Kommunikation beim Fesseln

Kommunikation ist essenziell. Sowohl vorm Fesseln, wie auch währenddessen und danach. Redet offen über Bedürfnisse und Befindlichkeiten. Nur wenn ihr beidseitig kommuniziert könnt ihr Grenzen eures Gegenübers wahren und euch in einem sicheren Rahmen bewegen.

Leistungsmodus

Leistungsdenken ist beim Bondage fehl am Platz. Wir reden beim Bondage von einer intimen und immer einzigartigen Art der Begegnung. Eifert keinen zu erreichenden Fessel-Techniken nach sondern entwickelt euch gemeinsam genau dorthin, wo ihr euch wohl und befriedigt fühlt. In den Fessel-Olymp zu kommen ist kaum ein erstrebenswertes Ziel und führt weder eure Sexualität noch eure Beziehung zu einer höheren Wahrheit.

ZurĂĽck zum Blog